Posts mit dem Label RUMS werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label RUMS werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 23. Oktober 2014

RUMS No. 43 - Schalkragen

heute möchte ich euch meinen Schalkragen zeigen, den ich mir gefertigt habe. Ich werkle ja so vieles immer für andere, doch ab und an muss ich mir auch selbst eine Freude machen. Und die habe ich mit diesem Schmuckstück auf jeden Fall. Ich kann diesen Schalkragen sowohl über einen Pulli oder Bluse ziehen, oder über der Jacke, dem Mantel tragen, ganz wie es mir beliebt.

Dieser Schalkragen wurde gehäkelt in trapezförmigen Feldern, die durch einfarbige Streifen abgegrenzt wurden. Das regenbogenfarbige Farbverlaufsgarn ist McLanaJazz No. 8923

Die Tuchnadel aus Aluminium hat mir mein lieber Mann gefertigt und ich habe sie noch mit dem gleichen Farbverlaufsgarn ausgeschmückt.






Und da ja heute wieder ein RUMS-DONNERSTAG ist, werde ich den Post gleich dort eingeben.

Und wo es heute noch so rumst, könnt ihr hier sehen

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Eule

aus Wolle, Holz und Metall gebastelt

In einem Gartencenter hatten wir Eulen entdeckt, die mit Wolle umwickelt waren und mit Teilen aus Sperrholz verziert waren. Naja, sie waren recht billig zusammen gewerkelt und da die Teile sicher aus einer Maschine heraus kamen, sah eigentlich jede Eule, wie die andere aus. Da fragte ich meinen Mann, ob er mir denn die Teile und den Körper aus Holz machen könnte, dicke Wolle hätte ich noch im Lager. Kaum zuhause angekommen, gingen wir an die Arbeit. Und diese Eule ist daraus entstanden. Sie bewacht nun unseren Hintereingang und begrüßt uns herzlich, wenn wir nach Hause kommen. Einen Namen fehlt noch für sie. Vielleicht habt ihr Ideen???


 Aus Buchenholz die Brauen, Augen, Nase und Flügel

 Die Augenkreise habe ich gehäkelt

 Der Körper wurde aus einem alten Vesperbrettchen zugesägt und mit Metallrohr
an einer Buchenscheibe befestigt



Die Füße wurden aus einem alten Aluminium-Pfannenwender gewerkelt.

Und da mein lieber Ehemann meinte, dass die Eulendame so einsam wäre, hat er ihr doch gleich noch einen Gesellen gebastelt. Dieser Eulenmann besteht aus Furnierholz, Buchenholz und Aluminium



 

Und da heute RUMS Tag ist, stelle ich es auch gleich noch dort ein.

Und wo es heute noch überall RUMSt könnt ihr hier sehen

Mittwoch, 23. April 2014

Netztunika

Wieder um ein Stück reicher ist meine Sommergarderobe geworden :-). Diese gehäkelte Tunika habe ich aus einem glänzenden Sommergarn gehäkelt. Es ist die Pro Lana Firenze, bestehend aus 54% mercerisierter u. gasierter Baumwolle und 46% Viskose mit einer LL 110m / 50 g. 400 g habe ich dafür gebraucht  ( Gr. 46 ).  Sie wurde in zwei geraden Teilen gehäkelt und mit Kett- und Luftmaschen von links zusammen gehäkelt. Am Schluss wurden die Hals- und Armausschnitte sowie der Saum noch mit einer Borte umhäkelt. 

Eine Kurzanleitung gebe ich euch hier:

Ich habe mit NS 4 gehäkelt, das Muster hat einen Rapport von 10 Maschen.
Maschenprobe häkeln und ausrechnen, wieviele Maschen du für dich benötigst.
Maschenanzahl teilbar durch 10 plus 1 Masche.
Das Muster:
Anfang:  Luftmaschenkette anschlagen ( teilbar durch 10 + 1 LM )
1. R    4 Steigeluftmaschen (erstetzt das 1. DStb), 4 LM (4 LM übergehen) in die 5. LM werden 2 DStb - 2 LM - 2 DStb gehäkelt ( Muschel ), 4 LM (4 LM übergehen) in die 10. LM (ab Anfang) wird ein DStb gehäkelt. Dieses DStb wird in den nächsten Reihen als Relief-DStb gehäkelt.
Und nun wird das Muster immer so weiter gearbeitet. Einmal die Muschel, einmal das DStb und dazwischen immer 4 LM und 4 LM übergehen. Die Reihe endet mit einem DStb in die letzte LM.

Relief-DStb: Wie genau ein Relief-Stäbchen zu häkeln ist, das erkläre ich hier nicht. Dafür gibt es genügend Videos oder Anleitungen im Netz zu finden.

Auf der Vorderseite habe ich das Relief-DStb von vorne nach hinten eingestochen, auf der Rückseite von hinten nach vorne. Ich habe mir die Seite als Vorderseite ausgesucht, bei der in der 1. Reihe die Stäbchen von der Vorderansicht zu sehen sind.

Ab der 12. Reihe habe ich nur noch 3 LM als Abstandshalter genommen. Sonst wäre mir es oben herum zu weit geworden. Das kann jeder seiner Figur am besten anpassen.  

Den Halsauschnitt kann man arbeiten, wie einem beliebt, rund oder eher spitz, tiefer oder weniger tief. 

Wenn du Vorder- und Rücketeil gehäkelt hast, legst du die Teile rechts auf rechts vor dich hin. Nun habe ich immer über die Rand DStb eine Kettmasche gehäkelt und so viele LM gearbeitet, bis ich zum nächsten DStb gelangt bin. So weit zusammen häkeln, dass genügend Platz für die Armausschnitte übrig bleibt. Die Schulternähte auf die gleiche Weise verschließen.

Nun wendest du deine Tunika auf rechts. 

Armausschnitte umhäkeln: Ich habe eine Runde Stb gehäkelt und zwar über jedes Rand DStb habe ich zwei Stb gehäkelt. Ich hatte zunächst mehr gemacht, aber dann wellt sich der Rand unschön.
In der nächsten Runde kommt das Bogenmuster.

Bogenmuster:  4 LM -* (1 DStb - 1 Stb ) in 1 Masche häkeln, in die nächsten 3 Maschen je 1 fM arbeiten - 4 LM*  von * .... *  immer wiederholen. 

Am besten beginnt man in der Achselhöhle mit dem Umhäkeln, so kann man eventuell ein wenig schummeln, wenn die Maschenzahl nicht genau aufgehen sollte. 



Saum umhäkeln: Fast genauso arbeiten, wie die Armausschnitte. Jedoch habe ich hier in der Stäbchen Runde 3 Stb in jedes Quadrat gehäkelt, anstatt 2 wie bei den Armausschnitten.



Beim Halsausschnitt habe ich die erste Runde mit halben Stäbchen gehäkelt. Hier ist ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt. Ich wollte ja einen runden Ausschnitt haben, daher habe ich nach Gefühl die Maschen gehäkelt und habe nun kein genaues Rezept dafür.


 




Bitte nicht lachen - ein Tragefoto mit Selbstauslöser gemacht - das ist gar nicht so einfach ;-) 

Das hätte ich ja fast wieder vergessen, wir haben ja heute RUMS Donnerstag, also werde ich es auch gleich noch dort zeigen. 

Und schaut auch, wo es sonst noch heute RUMSt

Donnerstag, 3. April 2014

So macht Man(n) Strickliesel Schnüre ;-)

Wow, ich sehe gerade, dass dies mein 100. Post ist ;-) !






Und das kommt dann dabei heraus ;-).

Schon lange wünschte ich mir einen Türvorhang für die hintere Eingangstür, die in den Garten führt. Doch die Plastikfransen oder andere Versionen, die man so im Handel bekommt, gefielen mir einfach nicht. Nachdem ich mir erneut eine Strickmühle zugelegt hatte und unter super Anleitung meiner Tochter endlich damit zurecht gekommen bin, hatte ich schon für meinen Poncho Strickschnüre gemacht. Und dann kam mir in den Sinn, die vielen Wollreste, die sich angesammelt hatten endlich zu Sinnvollem zu verwerten ;-). Die ersten Schnüre waren schnell gedreht und ich nahm eine Scheibengardinenstange, die man in den Fensterrahmen einklemmen kann. Diese Stange passte auch genau in den Türrahmen. Und so begann ich, die ersten Schnüre am Durchgang zum Wohnzimmer aufzuhängen.


 An manchen Schnüren befestigte ich Perlen oder Knöpfe, andere bekamen nur einige Knoten. Ideen gibt es sicherlich genügend, wie man das aufhübschen möchte.



 Meinem Mann erschien allerdings die Spannstange nicht einer Dauerbelastung Stand zu halten und ohne Worte machte er sich auf in seine Werkstatt und wurde in seinem umfangreichen Fundus auch fündig. Er montierte eine stabile Metallstange am oberen Türrahmen. Und nun konnte ich jede Schnur gleich daran befestigen. Die Schnüre haben doppelte Länge und werden an der Stange einfach angeknotet.


 Ich finde, der Vorhang darf ruhig unten fransig sein, nicht jedes Garn verhält sich gleich und daher kann es sein, dass trotz abmessen, die Schnüre eben nicht die gleiche Länge haben. Manche waren viel länger, als eigentlich gewünscht - aber mit Knoten der Schnur kann man das in die gewünschte Länge zaubern. Und welche die zu kurz sind, kann man mit schweren Knöpfen, Perlen etc. etwas länger ziehen. Aber mir gefällt es sowieso besser, wenn nicht alles gleich lang ist.

 Auf der einen Seite hat mir mein Mann schon eine Klemmhalterung angebracht, damit man die Schnüre auch mal von der Türe wegbinden kann, wenn man mit dem Einkauf nach Hause kommt oder mit dem gefüllten Tablett auf die Terrasse möchte. Auf der anderen Seite wird so etwas auch noch angebracht werden.


Manche mögen jetzt vielleicht sagen, ohje, das geht bei mir nicht, ich habe Katzen zuhause.
Ja, das kann ich widerlegen. Wir haben 4 Samtpfoten von 2 bis 12 Jahren in unserem Haus. Ich denke, das ist einfach Erziehungssache. Unsere Katzen bekommen genug Zuwendung und Spielspaß, sodass sie diese Schnüre überhaupt nicht interessieren. Unsere drei Freigänger hatten sich zwar am Anfang gewundert, dass sie nun durch Schnüre laufen müssen, aber daran haben sie sich Ruck Zuck gewöhnt. 

Ja, und mit der Unterstützung meines Mannes mit Accuschrauber war dieses Projekt schnell fertig gestellt und so konnte endlich mal auch meine Sockenwolle verarbeitet werden und die vielen anderen Reste, die in der Kiste lagen. Und nun kann ich nur hoffen, dass dieses Jahr bei geöffneter Tür sich nicht dauernd Bienchen, Hummeln, Wespen usw. ins Haus verirren.

 Ich hätte ja fast vergessen, dass dies ja auch wieder etwas für mich selbst ist und daher
stelle ich es auch gleich bei RUMS ein.
 Und schaut gleich nach, wo es heute sonst noch überall Rumst ;-)

Donnerstag, 6. März 2014

Poncho

Diesen bunten Poncho habe ich mir gehäkelt und mit Strickschnüren aufgepimpt.

Zunächst wurden 6 große Blütengrannys gehäkelt, welche die obere Passe bilden. Nachdem diese Grannys zusammen gehäkelt waren wurde in Runden um den gesamten Poncho gehäkelt. Einige Reihen wurden einfach mit Stäbchengittern gehäkelt, in welche dann Strickkordeln oder einfach nur
Wuschelgarn durchgezogen wurde.






Und da heute wieder Donnerstag ist, stelle ich ihn gleich mal bei RUMS ein.
Und wo es noch überall Rumst, könnt ihr euch hier ansehen.

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Stirnband,Halswärmer und Stulpen

Die Abende werden kühler und der Winter steht vor der Tür. Ich mag es kuschelig warm am Hals und meine Ohren sollen auch nicht frieren und die Hände brauchen es ja auch wohlig warm. Ich liebe Stulpen, da ich dann immer noch meine Finger gebrauchen kann und nicht immer die Handschuhe ausziehen muss.

Ich habe das Garn Aventica von SMC verwendet, eine Garnmischung aus 65% Polyacryl, 25% Schurwolle, 10% Polyamid. Es ist sehr angenehm und kuschelig weich. Ich habe mit 7er Nadeln gestrickt. Insgesamt habe ich nicht ganz 200g dafür gebraucht.

Auch hier gibt es keine Anleitung, ist wieder alles aus meinem Kopf entstanden.







Und da mal wieder Donnerstag ist, husche ich auch gleich noch bei RUMS vorbei und schau mal nach, wo es heute sonst noch Rumst.

Bis bald eure Evi

Donnerstag, 26. September 2013

Baktus - Dreieckstuch

Ein schönes, schmales Dreieckstuch, eben ein Baktus, ja das fehlte mir noch in meiner Sammlung. Für andere habe ich solche Tücher schon gehäkelt - nur an mich selbst hatte ich mal wieder nicht gedacht. Und so machte ich mich ans Werk und häkelte mir selbst mal so ein Tuch. Es ist angenehm weich, ein Microfaser-Garn ( Batik von Wolle Rödel antiallergen ) in schönem Farbverlauf. Dieses besondere Muschelmuster gefiel mir sehr gut und auch die Abschlussbögen an der Außenkante gefallen mir sehr. Dieses Tuch ist in mehreren Varianten zu tragen, das gefällt mir ja sowieso ;-).





 Dieses Tuch in anderer Farbkombi habe ich auch schon für eine liebe Freundin gefertigt





Und da heute schon wieder Donnerstag ist, werde ich es auch gleich beim RUMS zeigen.

Schaut auch mal bei wem es heute noch so Rumst.


Ich habe für diesen Baktus eine Anleitung geschrieben.


erhältlich bei


Donnerstag, 19. September 2013

Shopper

Ich war einmal ein Kleid,

genauer gesagt ein langes Sommerkleid ohne Arme -  mit Bändern an den Seiten, die hinten verknotet wurden. Ich hatte es mal geschenkt bekommen, doch mir stand es nicht. Für die Tonne - viel zu Schade. Es ist ein schöner Baumwollstoff und auch das schwarze Innenfutter war aus Baumwolle. Da mir meine Tochter zum Geburtstag eine Freude bereitete mit einem Kreativ - Nähbuch und einem Satz Knopfrohlingen, die man mit Stoff überziehen kann, musste dieses Projekt sofort in die Tat umgesetzt werden. In Anlehnung an ein Shopper Modell aus dem Buch, nahm ich das Kleid zur Hand und schaute mal, inwieweit ich das Vorhaben mit den gegebenen Möglichkeiten umsetzen könnte.

Die Bänder habe ich in der vorgegebenen Länge verwenden können, das schwarze Innenfutter konnte ich auch gleich als Taschenfutter benutzen.Aus dem Futterstoff habe ich auch noch eine kleine Innentasche genäht, die mit Knopf verschlossen wird. Ein bisschen Spielerei musste her, so habe ich die Zebra-Schnürsenkel auf den  Henkeln fixiert, ein Täschchen fürs Handy, Tempos oder Zigaretten genäht, einen Knopf mit Stoff überzogen und an diesem dann das Täschchen befestigt. Die Tasche wird mit Kordelzug geschlossen.

Der Stoff ist schwarz - weiß, kann am Monitor auch als Dunkelblau erscheinen. Auf jeden Fall passt enorm viel hinein und ist sicher ein idealer Begleiter für den Stadtbummel.





 



Und weil mal wieder Donnerstag ist, werde ich den Shopper auch gleich bei RUMS einstellen.
Schaut selbst, bei wem es heute wieder RUMSt.


Donnerstag, 27. Juni 2013

Strickjacke

Genau richtig für den Sommer in diesem Jahr. Och menno, was haben wir nur für Temperaturschwankungen. Letzte Woche bekam man vor Hitze kaum Luft, bis 37° und eine Woche später kann man sich schon wieder die Jacke überziehen bei 15° am Mittag.
Daher musste ich auch nadeln was das Zeug hält um diese Jacke fertig zu stellen.
Wie meistens, bei meinen Projekten, entstehen diese Dinge in meinem Kopf - also auch hier gilt, es gibt keine Anleitung und wird auch keine geben.

Mir hatte das Farbverlaufsgarn von SMC so gut gefallen, also bestellte ich mal ein Kilogramm davon, blätterte ein wenig in meinem Strickmusterbuch und dann ging es auch schon los. Da ich keine Koryphäe bin, was Ärmel anbelangt, habe ich mich entschlossen, das Vorder- u. Rückenteil der Jacke gerade hoch zu arbeiten, sodass die Ärmel auch mit gerader Kante abschließen. Die untere Abschlusskante und auch die vordere Verschlusskante wurden Kraus Rechts gearbeitet.



 Die Kragenumrandung wurde aus Büschelmaschen gehäkelt



 Ich habe die hintere Abschlusskante etwas länger gearbeitet, sodass eine Lasche entstand, die mit einem Knopf gehalten wird.





 Die Ärmel sind auch mit umgeschlagenem Rand zu tragen.



Und da heute schon wieder ein Donnerstag ist, kann ich diese Jacke auch gleich
beu RUMS zeigen.

Und was all' die anderen Mädels wieder gezaubert haben, das kannst du dir hier ansehen.




LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Map

FlagCounter

Free counters!