Samstag, 26. April 2014

Liebster Award

  
  
Ich bin von den zwei netten Damen  von   House No. 12 ,  Petra und Jinx zum Liebster Award nominiert worden. Ganz lieben DANK euch Beiden.

Dann möchte ich euch hier gerne eure Fragen beantworten.

    1. Welches ist dein Lieblingsblog? Und warum? 

 Es gibt viele sehr schöne Blogs, aber mein Lieblings Blog ist Eindrücke von Calendula. Sie berichtet so interessant über Ausflüge und Reisen und bebildert alles so wundervoll.

2. Kommentierst du gerne auf anderen Blogs oder zählst du eher zu den stillen Lesern? 
Ich kommentiere gerne und manchmal auch vielleicht etwas zu ausführlich, wenn es meine Zeit erlaubt.
 
3. Welche Themen interessieren dich auf anderen Blogs?
Fotografie, DIY, schöne Dinge, die selbst gemacht sind, Handarbeiten, Kunst
 
4. Bist du ordentlich oder chaotisch? 
Ich bin eher ein ordentlicher Mensch, doch manchmal kann mein Schreibtisch auch chaotisch aussehen - doch dabei fühle ich mich nicht sehr wohl.



5. Was ist dein Lieblingsessen? 
Zunge in Kapernsoße mit Spätzle, die mein Mann selbst macht :-) und Salat.

 
6. Legst du Wert auf gesunde Ernährung?
Im Großen und Ganzen lege ich schon Wert auf Vitamine, aber es darf auch mal eine Pizza oder Döner sein und ab und an brauche ich auch Schokolade ;-).


 7. Welches Buch liest du gerade? 
Ich bin kein Bücherwurm


8. Machst du Sport? Wenn ja welchen? 
Steige Treppen, buddle im Garten - zu mehr reicht es nicht.

9. Haus mit Garten oder Wohnung mit Balkon?
Wir leben in einem Häuschen mit kleinem Garten - für uns eine Wohlfühloase.

10. Grossstadtpflanze oder Landei? 
Eher ein Landei - ok nicht ganz so einsam und auch nicht gerade ein Minidorf,
aber Großstadt - außer München vielleicht - wäre nichts für mich.


    11. Welcher ist dein Lieblingsfilm? 
Pretty Woman oder Bodyguard könnte ich immer wieder ansehen.

Mittwoch, 23. April 2014

Netztunika

Wieder um ein Stück reicher ist meine Sommergarderobe geworden :-). Diese gehäkelte Tunika habe ich aus einem glänzenden Sommergarn gehäkelt. Es ist die Pro Lana Firenze, bestehend aus 54% mercerisierter u. gasierter Baumwolle und 46% Viskose mit einer LL 110m / 50 g. 400 g habe ich dafür gebraucht  ( Gr. 46 ).  Sie wurde in zwei geraden Teilen gehäkelt und mit Kett- und Luftmaschen von links zusammen gehäkelt. Am Schluss wurden die Hals- und Armausschnitte sowie der Saum noch mit einer Borte umhäkelt. 

Eine Kurzanleitung gebe ich euch hier:

Ich habe mit NS 4 gehäkelt, das Muster hat einen Rapport von 10 Maschen.
Maschenprobe häkeln und ausrechnen, wieviele Maschen du für dich benötigst.
Maschenanzahl teilbar durch 10 plus 1 Masche.
Das Muster:
Anfang:  Luftmaschenkette anschlagen ( teilbar durch 10 + 1 LM )
1. R    4 Steigeluftmaschen (erstetzt das 1. DStb), 4 LM (4 LM übergehen) in die 5. LM werden 2 DStb - 2 LM - 2 DStb gehäkelt ( Muschel ), 4 LM (4 LM übergehen) in die 10. LM (ab Anfang) wird ein DStb gehäkelt. Dieses DStb wird in den nächsten Reihen als Relief-DStb gehäkelt.
Und nun wird das Muster immer so weiter gearbeitet. Einmal die Muschel, einmal das DStb und dazwischen immer 4 LM und 4 LM übergehen. Die Reihe endet mit einem DStb in die letzte LM.

Relief-DStb: Wie genau ein Relief-Stäbchen zu häkeln ist, das erkläre ich hier nicht. Dafür gibt es genügend Videos oder Anleitungen im Netz zu finden.

Auf der Vorderseite habe ich das Relief-DStb von vorne nach hinten eingestochen, auf der Rückseite von hinten nach vorne. Ich habe mir die Seite als Vorderseite ausgesucht, bei der in der 1. Reihe die Stäbchen von der Vorderansicht zu sehen sind.

Ab der 12. Reihe habe ich nur noch 3 LM als Abstandshalter genommen. Sonst wäre mir es oben herum zu weit geworden. Das kann jeder seiner Figur am besten anpassen.  

Den Halsauschnitt kann man arbeiten, wie einem beliebt, rund oder eher spitz, tiefer oder weniger tief. 

Wenn du Vorder- und Rücketeil gehäkelt hast, legst du die Teile rechts auf rechts vor dich hin. Nun habe ich immer über die Rand DStb eine Kettmasche gehäkelt und so viele LM gearbeitet, bis ich zum nächsten DStb gelangt bin. So weit zusammen häkeln, dass genügend Platz für die Armausschnitte übrig bleibt. Die Schulternähte auf die gleiche Weise verschließen.

Nun wendest du deine Tunika auf rechts. 

Armausschnitte umhäkeln: Ich habe eine Runde Stb gehäkelt und zwar über jedes Rand DStb habe ich zwei Stb gehäkelt. Ich hatte zunächst mehr gemacht, aber dann wellt sich der Rand unschön.
In der nächsten Runde kommt das Bogenmuster.

Bogenmuster:  4 LM -* (1 DStb - 1 Stb ) in 1 Masche häkeln, in die nächsten 3 Maschen je 1 fM arbeiten - 4 LM*  von * .... *  immer wiederholen. 

Am besten beginnt man in der Achselhöhle mit dem Umhäkeln, so kann man eventuell ein wenig schummeln, wenn die Maschenzahl nicht genau aufgehen sollte. 



Saum umhäkeln: Fast genauso arbeiten, wie die Armausschnitte. Jedoch habe ich hier in der Stäbchen Runde 3 Stb in jedes Quadrat gehäkelt, anstatt 2 wie bei den Armausschnitten.



Beim Halsausschnitt habe ich die erste Runde mit halben Stäbchen gehäkelt. Hier ist ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt. Ich wollte ja einen runden Ausschnitt haben, daher habe ich nach Gefühl die Maschen gehäkelt und habe nun kein genaues Rezept dafür.


 




Bitte nicht lachen - ein Tragefoto mit Selbstauslöser gemacht - das ist gar nicht so einfach ;-) 

Das hätte ich ja fast wieder vergessen, wir haben ja heute RUMS Donnerstag, also werde ich es auch gleich noch dort zeigen. 

Und schaut auch, wo es sonst noch heute RUMSt

Donnerstag, 17. April 2014

Frohe Ostern



Ich wünsche euch allen wunderschöne und erholsame Osterfeiertage, einen fleissigen Osterhasi, viele bunte Eierchen und viel Freude, bei all' euren Vorhaben. Lasst es euch gut gehen.

Osterhasi ist auch in meinem shop vorbei gekommen. Für  Bestellungen ab 10€ Bestellwert gibt es einen Oster-Rabatt von 10% . Einfach den Code: OsternRabatt2014 beim Bestellvorgang eingeben. Gültig bis zum 28.04.2014



 Liebe Grüße von Evi

Samstag, 12. April 2014

ebook Lesekissen und Verlosung



Für all' jene, die gerne selbst nähen, habe ich nun eine Anleitung für meine Lesekissen / Tabletstütze geschrieben. Diese Anleitung ist detailliert bebildert und beschrieben und ich denke, dass sie auch für Nähanfänger gut geeignet ist. Dieses ebook ist ab sofort in meinem shop erhältlich.


Und da ich euch allen ganz lieb danken möchte und ich mich riesig freue, dass schon mehr als


50.000 Besucher

diesen Blog besuchen, möchte ich gerne 5 ebooks verlosen. 

Ich möchte die ebooks natürlich nur jemandem zukommen lassen, der nähen kann und daher bitte ich euch einen Kommentar zu hinterlassen, wie zum Beispiel, ich hätte gerne eines, oder Ja, ich möchte eines, ich würde mich freuen oder so ähnlich. 

Natürlich nehme ich auch gerne eure Glückwünsche entgegen :-)

Es muss natürlich auch sicher gestellt sein, dass ich euch per mail kontaktieren kann. 

Die Teilnahme an der Verlosung gilt bis kommenden Mittwoch, den 16.04.2014 23.59 Uhr. Alle, die sich bis dahin im Kommentarfeld eingetragen haben, wandern in den Lostopf. Ich werde dann auch hier die Gewinner bekannt geben.

Ihr braucht also kein Fan meiner FB-Seite werden, ihr müsst auch kein Leser dieses Blogs sein,
all' diese Zwänge mag ich nicht leiden. Ich finde, jedem sollte selbst überlassen bleiben, ob er eine Seite mag und gerne ein Like verschenkt, oder einem Blog gerne folgen möchte.

Ich freue mich über jeden, der hier vorbei schaut.
Liebe Grüße Evi


Liebe Calendula, liebe Gusta, ich danke euch herzlich, dass ihr dabei wart und ich hoffe, ihr freut
euch ein wenig über das ebook.
Liebe Grüße Evi



Donnerstag, 10. April 2014

Sommerschal - Loop - Schalkette

Meine Werkstatt läuft derzeit auf Hochtouren und in der Frühlingszeit erwacht auch wieder der Geist und die Ideen sprudeln ja nur so aus dem Kopf.

Hier habe ich einen Sommerloop aus einem Baumwolle-Viskose-Garn gehäkelt ( Firenze von ProLana). Man kann ihn zweimal um den Hals schlingen oder lang als Schalkette anziehen. Auch das Farbenspiel von Flieder, Rosé und Violet gefällt mir sehr gut. Dieser Loop kann auch als Turban-Stirnband getragen werden.





Und hier habe ich eine ca. 9m lange Noppenkette gehäkelt, auch aus dem Baumwolle-Viskose-Garn im gleichen Farbenspiel, wie der o.g. Loop. Durch die Länge der Kette gibt es sehr viele verschiedene Tragemöglichkeiten, was mir ja immer gut gefällt, wenn man ein Kleidungsstück oder ein Accesoire in mehreren Möglichkeiten benutzen kann. Die beigefügte Blüte hat ein Bindeband auf der Rückseite und somit kann man die Kette, je nach Bedarf, anders zusammenraffen.  Auch als Gürtel zu tragen oder als exravaganter Kopfschmuck.






Und hier zeige ich euch eine Schalkette aus einem wundervollen Baumwollgarn  mit einem schönen Glanz. Es ist die Mille Fili von Wolle Rödel, ich liebe dieses Garn. Diese Schalkette ist mit Fransen verziert, an deren Enden entweder schöne Glasperlen angebracht sind oder gehäkelte Ornamente. Auch als Gürtel zu tragen oder um den Kopf geschlungen hat man auch hier sehr viele Tragemöglichkeiten. Die Farben erinnern an Meeresrauschen, oder einen Bergsee - oder was fällt dir noch alles dazu ein??








Diese Unikate sind in meinem shop erhältlich.




Mittwoch, 9. April 2014

Stola - Schultertuch

Ein Traum in Rosé, Pink, Grau und Weiß ist diese gehäkelte Stola in einem bezauberndem, luftigen Muster. An den schmalen Seiten habe ich aufwändige Fransen gearbeitet, die ganz verspielt umschmeicheln. So eine Stola darf im Sommer einfach nicht fehlen. Du genießt den Abend auf der Terrasse , oder machst noch einen Strand-Spaziergang. Es weht ein leichtes Lüftchen - dir wird etwas kühl. Das macht aber gar nichts, denn du umhüllst deine Schultern mit dieser Stola und gleich fühlst du dich angenehm umhüllt :-).  Auch bei diesem Kleidungsstück hast du wieder sehr viele Möglichkeiten es zu tragen. Sie hat eine Länge von 140 cm ohne Fransen und eine Breite von 40 cm. Mit Hilfe einer Tuchnadel kannst du sie zusammen halten, wie immer es dir gefällt.





Dieses Unikat kannst du hier erwerben!


Donnerstag, 3. April 2014

So macht Man(n) Strickliesel Schnüre ;-)

Wow, ich sehe gerade, dass dies mein 100. Post ist ;-) !






Und das kommt dann dabei heraus ;-).

Schon lange wünschte ich mir einen Türvorhang für die hintere Eingangstür, die in den Garten führt. Doch die Plastikfransen oder andere Versionen, die man so im Handel bekommt, gefielen mir einfach nicht. Nachdem ich mir erneut eine Strickmühle zugelegt hatte und unter super Anleitung meiner Tochter endlich damit zurecht gekommen bin, hatte ich schon für meinen Poncho Strickschnüre gemacht. Und dann kam mir in den Sinn, die vielen Wollreste, die sich angesammelt hatten endlich zu Sinnvollem zu verwerten ;-). Die ersten Schnüre waren schnell gedreht und ich nahm eine Scheibengardinenstange, die man in den Fensterrahmen einklemmen kann. Diese Stange passte auch genau in den Türrahmen. Und so begann ich, die ersten Schnüre am Durchgang zum Wohnzimmer aufzuhängen.


 An manchen Schnüren befestigte ich Perlen oder Knöpfe, andere bekamen nur einige Knoten. Ideen gibt es sicherlich genügend, wie man das aufhübschen möchte.



 Meinem Mann erschien allerdings die Spannstange nicht einer Dauerbelastung Stand zu halten und ohne Worte machte er sich auf in seine Werkstatt und wurde in seinem umfangreichen Fundus auch fündig. Er montierte eine stabile Metallstange am oberen Türrahmen. Und nun konnte ich jede Schnur gleich daran befestigen. Die Schnüre haben doppelte Länge und werden an der Stange einfach angeknotet.


 Ich finde, der Vorhang darf ruhig unten fransig sein, nicht jedes Garn verhält sich gleich und daher kann es sein, dass trotz abmessen, die Schnüre eben nicht die gleiche Länge haben. Manche waren viel länger, als eigentlich gewünscht - aber mit Knoten der Schnur kann man das in die gewünschte Länge zaubern. Und welche die zu kurz sind, kann man mit schweren Knöpfen, Perlen etc. etwas länger ziehen. Aber mir gefällt es sowieso besser, wenn nicht alles gleich lang ist.

 Auf der einen Seite hat mir mein Mann schon eine Klemmhalterung angebracht, damit man die Schnüre auch mal von der Türe wegbinden kann, wenn man mit dem Einkauf nach Hause kommt oder mit dem gefüllten Tablett auf die Terrasse möchte. Auf der anderen Seite wird so etwas auch noch angebracht werden.


Manche mögen jetzt vielleicht sagen, ohje, das geht bei mir nicht, ich habe Katzen zuhause.
Ja, das kann ich widerlegen. Wir haben 4 Samtpfoten von 2 bis 12 Jahren in unserem Haus. Ich denke, das ist einfach Erziehungssache. Unsere Katzen bekommen genug Zuwendung und Spielspaß, sodass sie diese Schnüre überhaupt nicht interessieren. Unsere drei Freigänger hatten sich zwar am Anfang gewundert, dass sie nun durch Schnüre laufen müssen, aber daran haben sie sich Ruck Zuck gewöhnt. 

Ja, und mit der Unterstützung meines Mannes mit Accuschrauber war dieses Projekt schnell fertig gestellt und so konnte endlich mal auch meine Sockenwolle verarbeitet werden und die vielen anderen Reste, die in der Kiste lagen. Und nun kann ich nur hoffen, dass dieses Jahr bei geöffneter Tür sich nicht dauernd Bienchen, Hummeln, Wespen usw. ins Haus verirren.

 Ich hätte ja fast vergessen, dass dies ja auch wieder etwas für mich selbst ist und daher
stelle ich es auch gleich bei RUMS ein.
 Und schaut gleich nach, wo es heute sonst noch überall Rumst ;-)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Map

FlagCounter

Free counters!