Freitag, 27. Dezember 2013

Panzer Pantoffeln

Gleich zu Beginn dieses Posts möchte ich etwas klar stellen. Ich verherrliche keine Dinge, die mit Krieg zu tun haben und dieser Post soll auch keinen Denkanstoß für Krieg oder Kriegsspielzeug darstellen. Hier geht es einzig und alleine darum, über eine mit viel Liebe und sehr Zeit aufwändige Handarbeit zu berichten.

Wer diese "Toleranz" nicht aufbringen kann, der möge nun an dieser Stelle, diese Seite bitte kommentarlos verlassen, denn derjeniege gehört nicht hierher - DANKE.


--------------------------------------------------------------------------------------------


Vor ca. einem halben Jahr, sah der Freund meiner Tochter solche Panzer-Pantoffeln im Netz. Er war gleich total begeistert und meinte, sowas brauche er unbedingt. Ich sah einige Fotos im I-Net und auch auf einem Blog, konnte man ein wenig darüber nachlesen (leider wurde diese Seite mittlerweile entfernt. Ich sagte dem Freund meiner Tochter, dass ich sowas im Leben nicht machen werde.



Doch im November, als meine Tochter immer noch nach einem passenden Geschenk für ihren Liebsten suchte, kamen wir wieder auf diese Pantoffeln zu sprechen. Sie meinte, sowas könnten wir doch auch nähen, das ginge bestimmt viel schneller. Da merkte ich eben, dass meine Tochter von dieser Materie doch keine Ahnung hatte und erklärte mich bereit, solche Schuhe zu häkeln. Doch eine Bedingung stellte ich an sie. Sie müsse mich unbedingt unterstützen.
Meine Tochter, bisher noch überhaupt keine Ahnung, was Häkeln und Stricken anbelangt, bekam einen Schnellkurs von mir, in dem ich ihr die Grundmaschen, LM, FM und Stäbchen erklärte und sie werkelte wie verrückt die Räder.



Sie hat pro Rad zwei Scheiben mit weißem Garn gehäkelt und mit schwarzem Garn, die zuvor mit Füllwatte gestopften Räder, zusammen gehäkelt. Das waren pro Panzer 24 weiße Scheiben, also insgesamt 48. An jeder Seite des Panzers wurden 6 Räder angebracht. Genauso hat sie auch die Kanonenrohre und die Auspuffrohre gehäkelt. Verstärkt wurden die Rohre mit dicken Strohhalmen die man in bekannten Schnell-Restaurants für Milch-Shakes bekommt.

Zunächst häkelte ich den Boden und die Seitenwände mit festen Maschen. Ich habe die Länge für die Fußgröße 44 angepasst.


 Bodenplatte

 Bodenplatte und Seitenwände


hier wurden bereits die Seitenwände an die Bodenplatte angehäkelt.


 Damit das Gehen, mit diesen Hausschuhen, weicher wird, haben wir eine weiche Einlegesohle auf den Boden geklebt. So weiss man auch gleich, welchen Bereich man gut ausstopfen muss, damit der Schuh seine Form behält.

Mit einem dehnbaren Stoff (Unterrockstoff) habe ich einen Schlauch genäht und diesen dann mit Füllwatte befüllt. Dieser Schlauch hat das Maß von allen 4 Seitenteilen des Panzers.



 Hier ist der Schlauch bereits zusammen genäht, auch jede Ecke habe ich abgetrennt, sodass sich die Füllung nicht nur an eine Stelle schaffen kann, bei Benutzung des Schuhs.


So sieht es dann aus, wenn der Schlauch im Schuh drinnen liegt.


 hier wurde bereits die Motorhaube gehäkelt und mit den Seitenteilen verbunden.

 auch die Schutzbleche an den Seitenteilen und vorne wurden bereits dran gehäkelt.
Wir haben Kuschel-Socken innen rein gegeben, die ich an der Spitze locker mit Zwirn befestigt habe.
Hinten habe ich die Socken nicht mehr fixiert, damit sie sich auch ein bisschen bewegen
können.

 Hier sieht man schon den Turmaufbau
Der obere Sockenrand wird nach Fertigstellung des Turmes mit dem
Einstiegsloch vernäht.


 Ledersohle aus Fensterleder, damit man auf glattem Boden nicht rutschen kann.


 Na, wem ist bei diesem Foto etwas aufgefallen????

Das vordere Teil vom Turm (da wo das Kanonenrohr heraus ragt ) wird
auch noch mit Füllwatte gestopft. Innen habe ich mit Garn einfach
ein paar Verstrebungen eingenäht, damit die Füllwatte nich unkontrolliert
in den Innenraum des Schuhs austreten kann.


Richtig - die Räder sind nun anders. 

Ja meiner Tochter haben die hellen Räder einfach nicht gefallen. Wir sahen uns nochmals Fotos von "Tigern" (Name eines Panzers) an und stellten fest, dass die Räder immer in der gleichen Farbe gehalten sind, wie die Lackierung vom Panzer selbst. Und dass auch die Räder doppelreihig versetzt angebracht sind.

Und da entschied meine Tochter, dass sie alle Räder neu häkeln wird. Dieses Mal aber nicht aus doppelten Kreisen, sondern einfach und mit Schwarz umrandet. Da sie nun versetzt angebracht wurden ergibt das auch einen schönen 3D Effekt. 

Die Schutzbleche haben wir an den Seiten mit dünnem Blumendraht verstärkt, so konnte man das vordere Schutzblech in Form bringen. Uns gefiel das nämlich gar nicht, dass so ein Lappen nach vorne herunter hing. 

Und die Freude an Weihnachten, als das Paket überreicht wurde, war beim Empfänger
Riesen groß. Unverzüglich wurden die Schuhe angezogen und gesagt,
dass sie unheimlich weich und angenhem sind.



Noch ein paar Worte zum Material:  Wir haben Polyacryl verwendet mit Häkelnadel Nr. 4,
 das Garn hat eine LL von 125 m / 50 g. Ca. 125 - 150 g GRAU, Rest schwarz für die Räder, 4 dicke Strohhalme für Kanonenrohe und Tanks, evt. dünnen Blumendraht zur Verstärkung der Schutzbleche, Stopfnadel, Schere, Einlegesohle, dehnbaren Stoff für die Polsterung und Füllwatte, evt. Fensterleder für die Sohle.

Kommentare:

  1. Hey Evi, das ist ja mal was anderes. Lach! Die Pantoffeln sind euch super gelungen. Bin ich froh, kommen meine Jungs nicht darauf, solche Ideen im weiten Internet zu suchen. Was es wohl noch alles gibt? Wünsche Dir noch schöne Tage und alles Gute fürs neue Jahr! LG Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. Mmhhh, ist mein Kommentar nun angekommen oder im Netz verschwunden? Also... mir gefallen die Patoffeln. Sie sind euch super gelungen! Ein Schmunzeln kann ich mir nicht verkneifen, wenn ich das Foto mit den Pantoffeln an den Füssen sehe.
    Wünsche Dir noch schöne Tage und alles Gute fürs neue Jahr! LG Gabriela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabriela, ganz lieben Dank für deine netten Kommentare. Sieht man in der Kommentarfunktion nicht, dass ich sie erst freischalten muss? Da muss ich mir etwas einfallen lassen, aber ich brauche diese Funktion, da ich in letzter Zeit so vollgespammt wurde.

      Ich wünsche dir und deine Lieben einen schönen Jahreswechsel und alles Gute im Neuen Jahr. LG Evi

      Löschen
  3. Hallo Evi, als ich meinen ersten Kommentar geschrieben hatte, hat mein Combi Kapriolen gemacht. Deshalb habe ich nicht gesehen, ob der Kommentar weg ist. Beim zweiten Kommentar hat es geklappt und ich habe geshene, dass Du zuerst freischlaten musst. LG Gabriela

    AntwortenLöschen
  4. ABsolut genial! Was für eine Arbeit! Wirklich ein besonderes Geschenk!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Mary. Freut mich sehr, dass du diese Arbeit erkannt hast ;-).
      LG Evi

      Löschen
  5. WOW :) super chic ... bin auch grad dabei und das mit dem ausgestopften Schlauf finde ich eine sehr geniale Idee *Daumenhoch* ich hoffe die von meinem "Großen" heiß ersehnten Pantoffeln werden irgendwann fertig XD

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Daniela, Danke für deinen netten Kommentar ;-). Ja, den Schlauch finde ich auch genial, so kann sich die Füllung nicht so unkontrolliert im Innenleben ausbreiten ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Kann die Anleitung in bärbels Blog nicht finden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina, Bärbel hat wohl die Anleitung von ihrem Blog genommen.
      Schau mal bei Dawanda, da habe ich Anleitungen gefunden.
      http://de.dawanda.com/product/88415099-anleitung-fuer-hausschuhe-panzer-tiger-gehaekelt

      und hier

      http://de.dawanda.com/product/81772387-panzer-tank-hausschue-anleitung-englisch-e-book

      Liebe Grüße
      Evi

      Löschen
  8. Dan für deine Antwort, hab sie bei dawanda gefunden

    AntwortenLöschen
  9. Hallo
    Klasse Idee
    Hätte doch mal ne frage welche häkelnadel Stärke hast du dafür genommen
    Gruss gunda

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Gunda,

    freut mich, dass dir die Pantoffeln gefallen. Unter dem letzten Foto habe ich alle Angaben zur Wolle und NS geschrieben. Es war NS 4, die Räder habe ich mit 3.5 gemacht, damit sie stabiler sind. LG Evi

    AntwortenLöschen

Ganz lieben Dank für deinen Kommentar, er wird erst nach Freischaltung sichtbar ! LG Evi

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Map

FlagCounter

Free counters!