Freitag, 29. März 2013

Frohe Ostern

wünsche ich euch allen von Herzen. Mal sehen, ob sich die Sonne mal zeigen wird, würde bestimmt jedem von uns gefallen.
Mein Mann war sehr fleissig und hatte heute Eier gekocht und gefärbt. Wenigstens diese Osterschale schaut fröhlich bunt aus - im Gegensatz zu der Welt da draussen.

Lasst es euch gut gehen.


Mittwoch, 27. März 2013

RUMS #13

RUMS am Donnerstag!

 RUMS das steht für Rund Ums Weib

  Und auf dieser Seite wird Donnerstags alles gezeigt, was Frau für sich selbst genäht, gehäkelt, gestrickt oder sonst wie selbst hergestellt hat.
 
Diese Woche möchte ich euch gerne mein Utensilo zeigen, das ich mir für meinen abendlichen ( Strick- und Häkelarbeitsplatz ) genäht habe. In diesem Utensilo findet alles Platz, was Frau für diese Handarbeiten so braucht. Nadeln und Faden, Maßband, Schere, Häkelnadeln, Nadelspiel, eine große Tasche für die Wolle und das begonnene Strick- oder Häkelwerk. Das Utensilo wurde über die Lehne der Couch gelegt und an der Rückseite durch Klettband an der Rückenlehne fixiert. So ist es auch kein Problem, das Utensilo zu entfernen, wenn dieser Platz zum sitzen benötigt wird.

 Meine zwei Hübschen, links über dem Utensilo, dürfen nicht fehlen. Die Eule hat mir meine Freundin genäht ( ich liebe Eulen in allen Variationen ) und die Kuh daneben bekam ich von meiner Tochter geschenkt. Der Clou, diese Kuh kann ein Wärmekissen oder auch Kühlkissen in ihrem Bauch verstecken und so kann sie den steifen Nacken wärmen, oder eben eine Stelle kühlen, wenn es nötig ist. Bei dem Anblick der beiden wird mir gleich fröhlich zumute, auch wenn ich mal nicht so gut drauf bin.


 Die Vorderseite des Utensilo wurde doppelt genäht, sodass sich viel Raum findet um meinen Schreibblock unterzubringen, auf dem ich meine Aufzeichnungen mache, wenn ich gerade mal wieder ein ebook austüftle, oder mein Strick- und Häkelmusterbuch etc.


 In der rechten Tasche sieht man eine umhäkelte Pappröhre. Es war mal eine Weihnachts-Taler Verpackung mit Kunststoffdeckel und diese Röhre hat eine Höhe von 17 cm. Sie schien mir gleich sehr gut geeignet um meine Häkelnadeln aufzubewahren. Also schritt ich zur Tat und häkelte mir ein Mäntelchen darum. Ich wollte ein paar Häkelmuster ausprobieren und da war das dann auch gleich wieder eine schöne Verwendung. Am oberen Rand zog ich eine Kordel durch und so hält es schön über der Röhre.


Und wo es sonst noch überall RUMSt, das könnt ihr euch hier ansehen.

 

Samstag, 23. März 2013

Ostern naht....

auch wenn man es vom Wetter her nicht so recht glauben mag. Doch laut unserem Kalender war am 20. März Frühlingsanfang und da am 27. März der 1. Vollmond im Frühling ist - folgt unweigerlich am Sonntag darauf eben der Ostersonntag.

OsterStimmung habe ich dieses Jahr noch wirklich nicht und ich weiß auch nicht, ob sich das in den nächsten Tagen noch ändern wird. Es ist einfach noch viel zu trist in unserem Garten. Trotzdem ist es mir gelungen, für einen lieben Menschen ein Osterkörbchen zu gestalten.




Ich hatte leider kein Stroh zur Hand, daher habe ich einen Schuhkarton zunächst mit Zeitung ausgepolstert und mit einem grünen Stoff umwickelt. Ein Band herum gewickelt, festgesteckt und zwei Schleifchen drauf gesteckt. So haben die Hühnchen nun einen kleinen Hühnerstall, ganz für sich und können gackern, wie ihnen beliebt. Sie waren ja auch schon so fleißig und haben Eier gelegt, eine ganz besondere Spezies. Es waren keine braunen oder weißen Eier, die sie legten, nein, sie mögen es bunt - so wie wir Menschen uns doch auch so sehr nach Farbe sehnen. Mir gefielen die bunten Eierchen sehr, sodass ich ihnen nur ein weißes Kleidchen verpasste, damit die schöne Farbe doch noch zur Geltung kommt.




Und hier stellen sich die fleißigen Hühnchen vor. Dreimal im Bild sehen wir Trude und Mathilde, die sich unbedingt von allen Seiten präsentieren wollten ( tzzzsss, diese eitlen Hühner) und Mechthild mit Fritzi ( der einzige Hahn im Korb ;-) ). Mechthild und Fritzi sind wirklich Spezialisten um das Frühstücksei eine Weile warm zu halten. Dafür wurden sie speziell trainiert ;-).


Die Beschenkte hat sich sehr darüber gefreut und ich hoffe, dass ihr das Gegackere nicht zu sehr auf die Nerven fällt.




Donnerstag, 21. März 2013

RUMS #12

RUMS am Donnerstag!

 RUMS das steht für Rund Ums Weib

  Und auf dieser Seite wird Donnerstags alles gezeigt, was Frau für sich selbst genäht, gehäkelt, gestrickt oder sonst wie selbst hergestellt hat.

Und da ich ja viele Dinge werkle, doch vieles eben für andere mache, dachte ich mir, dass ich den Türkranz, den ich ja für mich hergestellt habe, bei RUMS zeigen kann.

Nähere Info zum Türkranz findest du hier

Dienstag, 19. März 2013

Der Frühling kann kommen!

"Neue Besen kehren gut" - wie bekanntlich ein altes Sprichwort lautet - vielleicht klappt es ja auch hiermit: mein alter Türkranz wurde vernichtet, nicht ganz so dramatisch, wie man den Winter austreibt - er flog eben in den Müll, jawoll. Und jetzt möchte ich es wissen. Vielleicht kann ich den Frühling damit endlich locken - zumindest mal in die Wohnstube. Gabriela hatte mich ja sowas von inspiriert mit ihrem Stoff umwickelten Türkranz, sodass ich gar nicht mehr abwarten konnte, bis sie ihre Anleitung dazu gepostet hatte. Ich war so im Krea-Fieber, sauste durchs Haus, plünderte meine Schatzkästchen und machte mich ans Werk. Und das hier ist dabei heraus gekommen.

 Ich hatte in meinem Lager noch einen Styroporkranz gefunden, den ich vor Jahren mal mit der Artischockentechnik schmücken wollte. Naja, der Anfang war gemacht, aber irgendwie verließ mich die Geduld und so blieb er unvollendet im Schrank liegen.
Auf 2 Uhr im unteren Bild kann man davon noch etwas erkennen. Stoff war schnell gefunden, der mir in der Farbgebung passend zu unserem Esszimmer gefallen hatte und so ging es ans Werk, den Stoff um den Kranz zu winden und auf der Rückseite mit Stecknadeln zu fixieren.

Sonntag, 17. März 2013

Jetzt wird's bunt!

Oh, wie habe ich die tristen Tage so satt - Sonne braucht der Mensch - Frühling brauche ich, bunte Blumen im Garten - man wird doch schon richtig depressiv. Geht es dir genauso?

Ich musste mir einen Farbtupfer auf meinen Schreibtisch holen. Und so habe ich der XXL-Tasse, in welcher ich meine Schreibutensilien aufbewahre, einfach ein buntes Mäntelchen verpasst. Und so konnte ich auch mal wieder Wollreste zu etwas Nützlichem verarbeiten.

Mit drei Kordeln aus Luftmaschen wird das Mäntchelchen veschlossen.





Ich habe mit dem Wellenmuster begonnen ( immer im Wechsel 6 Stb-6FM) zwei Reihen gleich häkeln, dann 1 R FM und dann das Wellenmuster gegengleich arbeiten.
Eine Runde mit Stb und Büschelmaschen. Und dann kommt das Muschelmuster.
So, jetzt habe ich ein bisschen Frühling und Sommerfeeling auf meinen Schreibtisch stehen.

Montag, 11. März 2013

Mäntelchen für Flasche und Glas

Heute möchte ich euch einmal zeigen, was meine Freundin aus dem Goodie für Monat März gezaubert hat. Ich biete euch diesen Monat eine Anleitung für eine Glashusse, Mäntelchen, Hülle, oder wie man eben sonst noch dazu sagen mag, zum kostenlosen Download an. Diese Anleitung wurde für gängige Konservengläser beschrieben. Nun gut - meine Freundin hatte andere Gefäße zur Hand, die sie gerne verhüllen wollte und so wurde sie kreativ und hat diese wunderschönen Glasumhüllungen gezaubert. Ich finde sie so wunderschön und freue mich riesig, euch hier ihre Werke zeigen zu dürfen.



Kostenloser Download für diese Anleitung hier

oder bei Mypatterns zum Direktdownload


Und hier wurden auch noch die Verschlüsse umhäkelt, und jetzt sehen sie doch perfekt aus - oder?




 Blaue Piccolo-Flaschen, gefüllt mit Wasserperlen.

Und hier ein Sechskant Glas.

Als nächstes möchte sie noch ein Einweckglas umhäkeln, was ich mir persönlich auch sehr schön vorstellen kann, als Utensilo für Stifte etc. auf dem Schreibtisch. Das Muschelmuster, das sie eingearbeitet hat gefällt mir sehr gut. Ich finde es immer wieder faszinierend, was ein kreativer Mensch durch Anregung einer Anleitung für schöne neue Werke zaubert.
Na, was meint ihr dazu?

Freitag, 8. März 2013

Neues Design

Nicht erschrecken, du hast den richtigen Blog angeklickt, wenn du meinen Blog DreamsArt gemeint hast. Ich wollte einfach mal eine andere Farbe. Der lange Winter, die trüben Tage haben an meinen Nerven gezehrt. Ich wollte was anderes und doch sollte es eine Farbe sein, bei der man die Fotos gut sehen kann. Es gibt unzählige Blogs, die die Farbe weiß als Hintergrund wählen - doch das gefällt mir persönlich nicht so gut. Ich liebe eher einen dunkleren Hintergrund, da ich für mich das so empfinde, dass Fotos auf einem dunklen Hintergrund besser zur Geltung kommen. Ich wollte jedoch mal weg von dem Braun und habe mich nun für diese Farbe entschieden. Wie kam ich dazu?
Ich hatte ein Foto von einer Blüte einer besonderen Hortensie. Dieses Foto hatte ich mit einem Filter bearbeitet und das gefiel mir so gut.

Und dieses Foto nahm ich um den Hintergrund zu erstellen und auch den Banner-HG. In diversen Grafikprogrammen lassen sich so manche Spielereien damit zaubern. So eben auch das Flechtmuster. Und auch die Farben vom Blog sind aus diesem Foto genommen. Soweit passt nun alles zusammen, bis auf meine Grußbox. Diese hätte ich auch noch gerne angepasst, doch leider hatte ich keinen Zugriff auf die Website, irgendwo ist auf deren Server ein Knoten. Naja, abwarten, irgendwann wird das auch noch werden. Ich bin ja wirklich froh, dass ich wieder so einiges hinbekommen habe, wie die Sonderzeichen in den Tabs, dass sie zentriert sind und auch dass ich Inhalte der Gadgets zentrieren konnte. Ich bin ja noch ein Neuling, was das Bloggen betrifft, jedoch schon mächtig stolz, was ich schon alles erlernt und begriffen habe. Sicher sind Farben Geschmacksache und jeder mag etwas anderes. Jedem gerecht werden kann niemand - daher mache ich das, was mir persönlich gefällt. Und wie lange ich dieses Farbchema mag, das liegt in den Sternen.

Ich wünsche euch einen wundervollen Frühling.

Sonntag, 3. März 2013

DIA - Recycling




Viele kennen sicher das Problem mit den unzähligen Diakästen, die sich im Laufe der Zeit so angesammelt haben. Sind wir doch mal ehrlich - wer kramt in der heutigen Zeit noch den Projektionsapparat heraus, stellt die Leinwand auf und macht dann einen Diaabend? Ich denke mal, dass diese Zeiten schon längst der Vergangenheit angehören. Doch ich gehöre auch zu denjenigen, die sich ungerne von etwas trennen.

Samstag, 2. März 2013

Color me happy


Monat März erscheint in Violet

Eine nette Idee einer monatlichen FotoChallenge haben Bine und Jolijou ins Leben gerufen. Die FotoChallenge ist in Farben aufgeteilt - für jeden Monat des Jahres steht eine andere Farbe zum Thema. Für März wurde Violet gewählt. Eine sehr schöne Farbe, wie ich finde. Und bei dieser Farbe fiel mir doch gleich unsere wunderschöne Klematis im Garten ein, die meistens sogar zweimal im Jahr erblüht. Ich liebe diese Klematis, ich glaube "President" ist ihr Name, wir haben sie schon etliche Jahre im Garten und sie erfreut uns Jahr für Jahr mit ihren üppigen Blüten. So war mein Beitrag zu diesem Wettbewerb eigentlich ganz schnell gefunden. Und hier ist sie, die schöne Klematis.


Nähere Infos findest du hier:

Color-me-happy

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Map

FlagCounter

Free counters!