Posts mit dem Label Eule werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Eule werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 12. März 2015

Eule und Weinflasche


Da ich ja Eulen über alles Liebe, musste ich mir diese Eule als Fensterbild machen. Die Augen kommen auf den Fotos leider nicht so schön rüber, es sind Metallknöpfe, die durch den Blitz etwas ins schlechte Licht gerückt sind.

Die Eule auf dem 2. Foto, als auch die umhäkelte Weinflasche wurden ein Geschenk. Die Beschenkte hat sich riesig darüber gefreut - und das wiederum erfreut mich natürlich sehr :-).



 Umhäkelte Weinflasche

Man nehme dünnes Baumwollgarn und eine passende Häkelnadel. 
Schlägt Luftmaschen an, nimmt an der Flasche Maß und dann
häkelt man einfach drauf los.



Die Blüte habe ich an der Rückseite mit einem LM-Band, an deren Ende Blätter gehäkelt wurden,  befestigt. So kann man die Blüte  immer wieder anders an der Flasche befestigen. 


Bitte fragt mich nicht nach einer Anleitung, wie so Vieles ist das auch wieder
aus meinem Kopf entstanden.

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Eule

aus Wolle, Holz und Metall gebastelt

In einem Gartencenter hatten wir Eulen entdeckt, die mit Wolle umwickelt waren und mit Teilen aus Sperrholz verziert waren. Naja, sie waren recht billig zusammen gewerkelt und da die Teile sicher aus einer Maschine heraus kamen, sah eigentlich jede Eule, wie die andere aus. Da fragte ich meinen Mann, ob er mir denn die Teile und den Körper aus Holz machen könnte, dicke Wolle hätte ich noch im Lager. Kaum zuhause angekommen, gingen wir an die Arbeit. Und diese Eule ist daraus entstanden. Sie bewacht nun unseren Hintereingang und begrüßt uns herzlich, wenn wir nach Hause kommen. Einen Namen fehlt noch für sie. Vielleicht habt ihr Ideen???


 Aus Buchenholz die Brauen, Augen, Nase und Flügel

 Die Augenkreise habe ich gehäkelt

 Der Körper wurde aus einem alten Vesperbrettchen zugesägt und mit Metallrohr
an einer Buchenscheibe befestigt



Die Füße wurden aus einem alten Aluminium-Pfannenwender gewerkelt.

Und da mein lieber Ehemann meinte, dass die Eulendame so einsam wäre, hat er ihr doch gleich noch einen Gesellen gebastelt. Dieser Eulenmann besteht aus Furnierholz, Buchenholz und Aluminium



 

Und da heute RUMS Tag ist, stelle ich es auch gleich noch dort ein.

Und wo es heute noch überall RUMSt könnt ihr hier sehen

Montag, 20. Januar 2014

Vorsicht, der Hausdrache naht!

Ihr Lieben, heute möchte ich euch von einem Hausdrachen und anderen Kleinigkeiten berichten. Boah, jetzt kommt wieder dieser fürchterliche Mutterstolz durch ;-). Ja, ich bin wirklich mächtig stolz auf meine Tochter. Aber zunächst erst Mal eine kleine Vorgeschichte......


Stellt euch vor, ihr habt eine Tochter, die sich so gar nicht für eure Handarbeiten interessiert. Ihr habt immer wieder Versuche angestellt, eure Tochter irgendwie für dieses wunderschöne Handwerk zu begeistern - doch es fruchtete nichts. Du bekamst immer wieder zu hören, ach sowas kauf ich mir im Laden viel billiger - oder, ich ziehe eh keine Mützen auf, gehäkelte Topflappen brauch ich nicht, selbst gestrickte Socken ziehe ich eh nicht an, Häkeldeckchen - wer braucht sowas usw. Ihr kennt das ja vielleicht. Ich hatte einfach keine Chance und wurde immer wieder belächelt, wenn ich ihr wieder ein neues Stück von mir präsentierte.
Es kam die Weihnachtszeit, die Zeit der Geschenke und sie grübelte intensiv nach, was sie ihrem Schatzi schenken könnte. Da kam ich wieder auf die Panzer-Hausschuhe, die sich ihr Freund Mitte des Jahres 2013 mal gewünscht hatte, als er ein Foto im I-Net entdeckte. Ich wehrte mich zunächst mit Händen und Füßen vor dieser immensen Arbeit. Doch dann entschloss ich mich doch dazu, dieses Werk in Angriff zu nehmen - unter einer Bedingung - sie musste mich dabei unterstützen. Und da habe ich wohl ihren Ehrgeiz gepackt. Ich erklärte ihr im Schnelldurchlauf, wie Luftmaschen,  feste Maschen und Stäbchen zu häkeln sind, wie man in Runden arbeitet usw. Mit Euphorie ging sie ans Werk und häkelte 48 Räder für die Panzer Pantoffeln, Kanonenrohre und Auspuffe. Die Räder hatten ihr nicht gefallen und so häkelte sie erneut die passenden Räder und auch die Panzerketten. In der Zwischenzeit hatte sie schon eigenständig im I-Net nach einer Anleitung für Eulen gesucht, denn sie wusste ja, dass ich Eulen über alles liebe. Und was hatte sie mir dann mal als Schenki mitgebracht,
diese Eule hier



 Und damit Papi nicht soo leer ausgeht, hat sie ihm diese hier gehäkelt.

Das waren ihre ersten Häkelarbeiten Anfang Dezember. Aber dabei sollte es ja nicht bleiben.
Sie schaute sich nach Anleitungen um und dann stieß sie auf diesenSchmetterling und den Raben.  Sie hat die Anleitungen bei Babsies Hook bei Dawanda entdeckt und ich zögerte nicht, ihr diese Anleitungen zu kaufen. Und das war dann das Ergebnis.

Hier fehlen noch die Fühler, die sie mit Pfeifenputzern gefertigt hatte.


 Und hier der Rabe. Den Hut hatte sie selbst hinzugefügt, da mir persönlich der Rabe zu nackt am Kopfe war ;-). Ich war total begeistert und habe mich so darüber gefreut. Für mich kaum zu fassen, dass sie zu diesem Zeitpunkt erst seit drei Wochen häkeln konnte.



 Aber dabei sollte es ja nicht bleiben, eine nächste Herausforderung war angesagt. Wir suchten wieder im Netz nach Anleitungen und dann stieß sie auf diesen Hausdrachen. Mala Design bei Dawanda ist auch so eine Künstlerin, die unheimlich schöne Gesellen anbietet.  Und dieser Drache in Orange war die Wunschfarbe von ihrem Schatzi, passend zur Lackierung seines Autos.



Ist er nicht eine WUCHT????  Mein Männe,  Schatzi, ICH -  Wir sind total begeistert von diesem Kerl.
ICH bin besonders begeistert und beeindruckt über die geniale Ausfertigung und vor allen Dingen auch Eigen - Initiative. Sie hat die Zehen eigenmächtig mit schwarzem Garn abgegrenzt, was in der Beschreibung nicht angegeben war. Ihr gefiel das einfach besser. Auch hat sie die Beine an den Seiten befestigt, das auch nicht so vorgegeben war. Sie wären zu weit nach rechts und links abgestanden, was ihr auch nicht gefallen hat. Also auch die Eigeninitiative, die sie bei solchen Werken einbringt, finde ich total Klasse, und das in einer Zeit von 4 Wochen. Vielleicht könnt ihr jetzt verstehen, warum ich so stolz auf meine Tochter bin ;-).

 Einige Zeit später hatte jemand in einer FB-Gruppe auch so einen Drachen gepostet mit einem bösen Blick. Und als der Freund meiner Tochter diesen Gesichtsausdruck des Drachens sah, meinte er, ja - das wär's jetzt ja total, wenn sein geliebter Drache auch so einen Blick hätte. Ja und was macht meine Sandra????? sie verpasst ihm einen bösen Blick ;-). Super hat sie das hinbekommen.

Das passt doch jetzt wie die Faust aufs Auge auf diesen orange-schwarzen Kerl !



Für alle, die ihr vergeblich versucht, euren Kindern dieses Handwerk näher bringen zu wollen. Findet einfach mal heraus, wo das Interesse bestehen könnte. Sie hatte mir gesagt, wenn ich ihr Häkeldeckchen, Topflappen, Schals oder Mützen beibringen wollte hätte das nie funktioniert, aber mit so Tierchen oder anderen Figuren, da klappt das wundervoll. Also - niemals aufgeben!!!

Donnerstag, 24. Januar 2013

Eulenparade

Ich liebe Eulen und freue mich immer wieder, wenn ich eine geschenkt bekomme, egal in welcher Form, aus welchem Material. Eulen liebte auch schon meine Omi und so hatten wir immer eine Geschenk-Idee parat.

Nun brauchte ich ein paar kleine Geschenke für liebe Menschen und da kam mir in den Sinn, einfach ein paar Eulen zu häkeln. Damit man sie aber auch gebrauchen kann, dachte ich mir, fertige ich sie als Schlüsselanhänger mit einem kleinen Täschchen am Rücken, in dem man einen Einkaufschip aufbewahren kann. So hat man den passenden Euro oder Chip immer griffbereit. Und hier nun meine Eulenparade.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Map

FlagCounter

Free counters!